Adobe Extract – cloud powered PSD2HTML

Ein etablierter Workflow in der Web Industrie ist, dass ein Grafiker eine Website mit Photoshop konzipiert und der Frontend Entwickler diese dann zur Umsetzung bekommt.

In Zeiten des Responsive Web hat die pixelgenaue Umsetzung mittlerweile ihren Charme verloren. Viele Probleme die beim statischen Konzipieren in Photoshop entstehen, können bei frühzeitigem Schwenk auf den Browser schneller erkannt und eliminiert werden. Aber trotzdem kann es passieren, dass einen Frontend Entwickler ein PSD als Designvorlage erreicht. Unter Linux hatte man bis vor kurzem dann nur unzureichende Möglichkeiten mit diesem PSD sinnvoll zu arbeiten.

weiterlesen

Fireworks !== ImageReady

Ich muss doch mal eine Lanze für Fireworks brechen.

UPDATE: Hier wird eine weitere Lanze gebrochen!

Wenn ich von Fireworks im Designprozess einer Webseite schwärme oder Grafiken damit erstelle, werde ich häufig erstaunt angeschaut und belehrend wird mir erklärt das dafür doch Illustrator gedacht ist.

Damals 1998, als mich das Web ergriff, gab es eine Glaubensfrage zu beantworten: Adobe oder Macromedia. Ich war damals von Flash (4) fasziniert und war auf der Macromedia Seite zu Hause. Dreamweaver war schon damals besser als Adobes GoLive und Fireworks ist damals und heute immernoch ein innovatives Grafikprogramm ohne wirkliches Pendant.

Nachdem Adobe Macromedia gekauft hat, hatte ich Sorge um mein Lieblingsgrafikprogramm doch selbst Adobe hat erkannt das Fireworks eine Lücke füllt die ihre Software bis dahin nicht bediente und entwickelt es weiter.

Allen WebWorker die Fireworks installiert haben, aber es nur als ImageReady-Ersatz missbrauchen, möchte ich folgende Links ans Herz legen:

Link1: Erstellung von HTML & CSS Dateien aus einer Photoshop/Fireworks Datei:

http://tv.adobe.com/#vi+f15627v1000

Link2: Designentwurf in Fireworks:

Danach kann jeder selbst entscheiden ob er sich weiter Adibe-Videolektüre bedient – ich kann es empfehlen, die Zeit die man bei Adobe-TV verbringt, erspart man durch die gezeigten Zeitsparer doppelt und dreifach im Arbeitsalltag.