New Old Video Postings

Beim Stöbern in meinem Blog ist mir aufgefallen dass viele Videos nicht mehr abrufbar sind. Viele Dateien lagen noch als .flv vor und oder das dazugehörige WordPress Video-Plugin hatte ich schon lange deaktiviert.

Um zu retten, was zu retten ist, habe ich die Videos zu .mp4 Dateien konvertiert und die entsprechenden Beiträge überarbeitet:

Auch sonst habe ich noch alle möglichen Videos versucht wieder zugänglich zu machen.

MTB-Villetour die Zweite 2014 Video

Am Sonntag (05.01.2014) wurde jeder mit fantastischen Wetter belohnt der im Rheinland sein Haus verließ.

Auch Patrick, Philipp und ich ließen es uns nicht nehmen um eine Runde durch die Ville zu starten. Das Lichtspiel im Wald war wirklich ein Traum. Die GoPro hat ihr bestes gegeben um das einzufangen und im Video gibt es ein kleines Best Of der Tour zu sehen. Die musikalische Untermalung kommt von incompetech.com und zwar das Stück Cold Funk.

Die Tour startete am Heiderbergsee vom Höhenweg aus, danach folgt man links dem Schluchtsee und folgt dort dem Trail. Ein kleiner Trail führt direkt zum Untersee, und an allen drei Seen vorbei. Der nächste Trail ist am „Ende“ des Donatussee, dort wo früher mal so ein Feuerturm in den Himmel ragte. Einen Sprung weiter hinter dem Swisstaler Türmchen gibt es dann die kleine Abfahrt und der letzte Trail ist hinter dem „Bombemkrater“ und führt einen bis auf den Berg von Walberberg.

"Cold Funk" Kevin MacLeod (incompetech.com) 
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/
Chris Speaker & Andy Booth: Thank You

Chris Speaker & Andy Booth: thank you [video]

Auch wenn die Aufnahme aus dem letzten Jahr stammt, die beiden das gleiche Lied kürzlich als Proberaum Mitschnitt auf Youtube (Thank You) veröffentlicht haben, kommt hier die Version vom 09. Oktober 2012 aus dem Museum Köln. Als Vorgeschmack für den 06. Mai, wenn die Beiden das Alcazar auf den Kopf stellen werden :-)

Das Video gibt es als 224p Version @ 800 Kbps für mobile Geräte und als 720p Version @ 2Mbps für den Desktop. Mehr von Chris Speaker & Andy Booth gibt es bei Facebook PS: Die webm Version muss leider noch etwas warten… PPS: Anscheinend kann nicht jeder Browser das Video in hoher Bitrate abspielen… Ich arbeite daran… Update: webm versionen nachgezogen und die 720p Version auf 2Mbps gebracht.

Andy Booth & Chris Speaker: part of my own world [video]

Am 10. September 2012 traten Andy Booth & Chris Speaker im Museum auf, davon zu sehen gibt es jetzt hier den Song part of my own world!

Aufgenommen wurde das Ganze in 1080p25 mit einer GoPro Hero2 und einer Sony Handycam HDR-CX105. Die Tonspur entstammt ebenfalls der Sony Kamera.

**Update: **Nun ist auch die 720p Version des Videos abrufbar, und das Video hat in der Video-Kategorie seine eigene Seite bekommen.

HTML5 Video als Flashfallback

Tja, das Web wäre soweit, aber die User noch nicht. Daher gibt es doch relativ oft die Anforderung einen bestehenden Flashplayer bei Geräten zu ersetzen die kein Flash installiert haben.

Dabei gibt es zwei Dinge zu beachten: Kann der Browser ohne Flash überhaupt HTML5 Video und liefert man die richtigen Codecs aus – sonst schaut der User ja auch wieder in die Röhre.

Wenn zum Beispiel ein IE8 kein Flash installiert hat und man einfach als Fallback den <video>-Tag eingebunden hat ist dem User nicht geholfen.

weiterlesen

Slapsticker Dancing Contest Gewinner Video

Man kann das Video zwar auch auf der Slapsticker Seite sehen, aber wer weiss wie lange noch. Also stelle ich hier unser Gewinnervideo endlich auch mal online:

Short Story short: Die Slapstickers haben zu einem Dancing Contest aufgerufen, Paul, Arndt, Marian und ich haben den Ruf gehört. Ein minimaler Plot um einen furchtbar mysteriösen Koffer war schnell gefunden, sowie eine Metallleiste, jene die Kamera am Koffer fixiert (KofferSteady).

Ab dann haben wir uns von Szene zu Szene gehangelt indem wir durch Köln liefen und fuhren, und immer wenn uns danach war etwas gefilmt haben. Das Shooting hat einen Donnerstag Abend gedauert, der Schnitt einen kompletten Freitag.

Im Schnitt hatte ich dann mehrere Schnipsel die nachher ein Ganzes ergeben sollten, also zerstückelte ich das Lied in kleine Teile (Intro, Strophe, Bridge, Refrain) und passte pro Stück das Filmmaterial an. Dann reihte ich die Schnipsel wieder aneinander und fertig war das Video!

Betrachter des Videos werden sich nun fragen “Wenn du das gemacht hast, warum stellst Du es nicht in einer besseren Qualität online?” – Tja, am Ende musste alles sehr schnell gehen und das Video musste übers Web zu den Slapstickers geschickt werden, also renderte ich es erstmal als wmv raus. Kurze Zeit später habe ich mal mein Vista neu aufgesetzt (sowas mach ich öfters) und die coole LG Vista DVD fand es besser sich auf meiner Arbeitspartition breit zu machen, anstatt die für sie bestimmte Partition zu nehmen! Damit waren alle Daten futsch und Recovery Tools fanden nur noch Fragmente der Quelldateien…